Findet mein Törn statt?

Aufgrund der aktuellen Lage mit COVID-19 gibt es oft Unklarheiten betreffend der Durchführung der Törns oder der Einreise in gewisse Destinationen. Wir versuchen die Situation so gut es geht zu meistern und bedanken uns für dein Vertrauen. Die Gesundheit unserer Gäste liegt uns am Herzen und wir wollen, wenn immer möglich euern Törn durchführen. Dazu Prüfen wir jeden Törn erstmals sechs Wochen vor Törnbeginn nach den folgenden Kriterien:

  1. Reisen (Ausreise aus der Schweiz, vorhandene Transportmittel, Einreise in die Destination und die Wiedereinreise in die Schweiz)
  2. Nautische Situation in der Destination (sind Häfen, Bojenfelder, Buchte etc. offen, kann gebunkert werden, sind Sehenswürdigkeiten etc. geöffnet, Restaurants offen)
  3. Crew (Wer ist in der Crew, gibt es Risikogruppen, Zusammensetzung)
  4. Ethische Vertretbarkeit der Durchführung

Bei Fragen oder Unsicherheiten beraten wir dich gerne unter 052 552 56 51 oder info@sailingpassion.ch

sailingpassion segelferien

Prüfe deine Versicherung

Wir empfehlen dir vor der Buchung dich mit deinem Versicherungsagenten in Verbindung zu setzen und deine Versicherungssituation auf die aktuellen Gegebenheiten zu prüfen.

Brauchst du eine Reiseschutzversicherung mit Coronaschutz-Zusatz? Wir haben Sie. Schau dir an, was unser Partner der Reiseversicherer HanseMerkur zu bieten hat.

Reiseversicherung mit Corona-Zusatz

HanseMerkur steht für vollen Risikoschutz zu fairen Preisen – und das schon seit vielen Jahren. Dieser Anbieter verfügt über die richtigen Erfahrungswerte, Werkzeuge und Kompetenzen, um dir persönliche Versicherungspakete zusammenzustellen, die deinen Bedürfnissen entspricht.

Zusammen mit unserem Partner HanseMerkur bieten wir dir eine Reiseversicherung inkl. Annullations- und Reiseabbruchschutz an, welche durch eine Corona-Zusatzversicherung ergänzt werden kann.

Reiseversicherung für ein Jahr

Travel oder Travel Premium

  • Annullationsversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Personen-Assistance
  • Gepäckversicherung
  • Autoreiseschutzbrief
  • Reise-Rechtsschutz (nur Travel Premium)
  • Heilkosten-Versicherung (nur Travel Premium)
  • Mit Corona-Reiseschutz kombinierbar

 

Vorteile und Leistungen

  • Jahresversicherung
  • 365 Tage Reiseschutz
  • Für Urlaubs- und Geschäftsreisen im In- und Ausland
  • Sehr gut geeignet für Menschen, die oft auf Reisen gehen
  • Besonders günstig für Familien und junge Erwachsene
  • Weltweite Gültigkeit
  • Auswahl aus zwei Leistungsstufen (Travel oder Travel Premium)

 

Kosten Travel 365

Travel Young (bis 29J.)      CHF 79.- (25’000.- max. Reisepreis)
Travel Young Premium     CHF 139.- (50’000.- max. Reisepreis)
Travel                           CHF 105.- (25’000.- max. Reisepreis)
Travel Premium              CHF 219.- (50’000.- max. Reisepreis)
Travel Family                 CHF 189.- (50’000.- max. Reisepreis)
Travel Familiy Premium    CHF 319.- (100’000.- max. Reisepreis)

Reiseversicherung für eine Reise

Travel oder Travel Premium

  • Annullationsversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Personen-Assistance
  • Gepäckversicherung
  • Reise-Rechtsschutz (nur Travel Premium)
  • Heilkosten-Versicherung (nur Travel Premium) 
  • Mit Corona-Reiseschutz kombinierbar

 

Vorteile und Leistungen

  • Einmalige Versicherung
  • Bis zu 92 Tage Reiseschutz
  • Für Urlaubs- und Geschäftsreisen im In- und Ausland
  • Besonders günstig für Familien
  • Weltweite Gültigkeit
  • Auswahl aus zwei Leistungsstufen (Travel oder Travel Premium) 

 

Kosten einmalige Versicherung

Travel Einzelperson           5% vom Reisepreis
Travel Premium                6% vom Reisepreis
Travel Family                   5% vom Reisepreis
Travel Family Premium      6% vom Reisepreis

Zusatz Corona-Reiseschutz 

Add-On zu Travel oder Travel Premium 

    • Bei häuslicher Isolation/Quarantäne vor und während der Reise
    • Bei Beförderungsverweigerung
    • Mitreisende versichert 
    • Kein Selbstbehalt

     

    Vorteile und Leistungen

    • Bei persönlicher häuslicher Isolation (Quarantäne) infolge einer behördlichen Massnahme oder einer Anordnung durch berechtigte Dritte (z. B. Arzt)
    • Bei Verweigerung der Beförderung bzw. des Betretens des versicherten Mietobjektes durch berechtigte Dritte (z. B. Flughafenpersonal, Vermieter) am Tag der Hin- bzw. Rückreise 

     

    Kosten Corona-Reiseschutz

    4% des Reisepreises

    Bemerkungen

    • Abschliessbar für eine Reisedauer von 45 Tage
    • Max. Reisepreis: CHF 10’000.-
    • Abschliessbar bis 30 Tage vor Reisebeginn oder bis zu 3 Tagen nach Buchung

    Unsere Empfehlung

    Jahresversicherung

    Für Familien und Einzelreisende

    Einmal-Versicherung

    Für Gruppen und Freunde

    Premium

    Bei Reisen ausserhalb Europas

     

     

    Gut zu wissen

    • Der Corona-Schutz kann nur als Zusatz zur Einmalversicherung oder zur Jahresversicherung gebucht werden.
    • Die Jahresversicherung wird automatisch verlängert. Der Versicherte bekommt aber früh genug seine neue Police, damit er noch Zeit zum Künden hat.
    • Die Einmalversicherung gilt für den Törn, jedoch nicht für separat gebuchte Flüge. Die Jahresversicherung beinhaltet beides.

    Details zur Reiseversicherung

    Annulationsversicherung

    Versichert

    • Vertraglich geschuldete Stornokosten bei Nichtantritt
    • Hinreise-Mehrkosten bei verspätetem Reiseantritt
    • Umbuchungskosten
    • Einzelzimmerschläge
    • Hotel- und Umbuchungskosten bei Verpassen eines Anschlussfluges

    Nicht versichert

    • Kein Versicherungsschutz besteht für bei Vertragsabschluss oder bei Reisebuchung bereits eingetretene oder Reisebuchung bereits erkennbare Ereignisse.

    Reiseabbruchversicherung

    Versichert

    • Zusätzliche Rückreisekosten 
    • Erstattung nicht in Anspruch genommener Reiseleistungen
    • Nachreisekosten bei Reiseunterbrechung 

    Nicht versichert

    • Kein Versicherungsschutz besteht für bei Vertragsabschluss oder bei Reisebuchung bereits eingetretene oder Reisebuchung bereits erkennbare Ereignisse.

    Personen Assistance

    Versichert

    • Überführungskosten in das nächstgelegene Spital bei schwerer Krankheit oder Verletzung
    • Mehrkosten für eine Repatriierung bei schwerer Krankheit oder Verletzung
    • Such-, Rettungs- und Bergungskosten im Ausland
    • Besucherreise an das Spitalbett bei mehr als fünf Tagen stationären Aufenthalt 

    Nicht versichert

    • Kein Versicherungsschutz besteht für Missbrauch von Alkohol, Drogen oder Medikamenten und dessen Folgen.
    • Begehung oder versuchte Begehung von Verbrechen, Vergehen, Übertretungen oder Straftaten bzw. die wissentliche Verletzung von Rechtsvorschriften durch die versicherte Person. 

    Reisegepäck-Versicherung

    Versichert
    Abhandenkommen oder Beschädigung des Reisegepäcks:

    • durch eine Straftat eines Dritten 
    • durch einen Unfall des Transportmittels
    • durch Feuer oder Elementarereignisse
    • während es sich im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens oder einer Gepäckaufbewahrung befand 

    Nicht versichert

    • Nicht versichert sind Geld, Wertpapiere, Fahrkarten, Urkunden und Dokumente
    • Nicht versichert sind Schäden durch Verlegen, Verlieren und Liegenlassen 

    Heilungskosten-Versicherung

    Versichert

    • Ambulante und stationäre Behandlungskosten
    • Kosten für schmerzstillende Zahnbehandlungen
    • Kosten für Arznei-, Heil- und Verbandmittel 

    Nicht versichert

    • Behandlungen, von denen bei Reiseantritt bereits ärztlich diagnostiziert feststand, dass sie stattfinden mussten 
    • Behandlungen, die der alleinige Grund oder einer der Gründe für den Antritt der Reise waren

    Reise-Rechtschutz

    Versichert

    • Übernahme von Anwalts-, Experten- und Gerichtskosten bis CHF 250‘000 in Europa und bis CHF 50‘000 ausserhalb Europas. Im Rechtsschutzfall unterstützt Sie unser Partner Orion Rechtsschutz-Versicherung AG 

    Nicht versichert

    • die Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen Dritter

    Corona-Schutz

    Versichert

    Sie treten Ihre Reise nicht oder nicht planmässig an oder können die Reise nicht planmässig beenden, weil ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus (COVID-19) oder eine Infektion mit dem Coronavirus (COVID-19) vorliegt und aus diesem Grund 

    • Eine Isolation (Quarantäne) infolge einer behördlichen Massnahme (z. B. Anordnung) oder einer Anordnung durch berechtigte Dritte (z.B. Arzt) auf der Basis einer gesetzlichen Grundlage (z. B. Verordnung) erforderlich wird
    • Die Beförderung durch berechtigte Dritte (z.B. Flughafen- personal) verweigert wird. 

     

    Was wird ersetzt?

    • Bei Nichtantritt der Reise ersetzten wir Ihnen die vertraglich geschuldeten Rücktrittskosten
    • Bei Abbruch der Reise ersetzten wir die nachweislich entstandenen zusätzlichen Rückreisekosten sowie anteilig nicht genutzte Reiseleistungen. 

     

    Wie hoch ist die Versicherungssumme?

    • Die Versicherungssumme vereinbaren wir mit Ihnen individuell. 
    • Sie muss dem vollen vereinbarten Reisepreis entsprechen. 

     

    Nicht versichert

    • Wir leisten nicht, wenn Ihnen oder einer Risikoperson aufgrund behördlich angeordneter regionaler oder überregionaler Quarantänemassnahmen oder Kontakt- bzw. Ausgangsbeschränkungen, eine Abreise, Einreise, Weiter- bzw. Durchreise nicht möglich ist bzw. nicht erlaubt wird. 
    • Wir leisten nicht für Kosten, die aufgrund von Einreisebestimmungen unmittelbar nach Einreise in das Reiseland durch behördlich angeordnete Quarantänemassnahmen entstehen. Zudem leisten wir nicht für den Ausfall gebuchter Reiseleistungen, die aufgrund dieser behördlich angeordneten  Quarantänemassnahmen nicht mehr in Anspruch genommen werden. 

    Allgemeine Versicherungsbedingungen

    Kundeninformationen nach VVG
    Die nachfolgenden Kundeninformationen geben in übersichtlicher und knapper Form einen Überblick über die Identität des Versicherers und den wesentlichen Inhalt des Versicherungsvertrags (Art. 3 des Bundesgesetzes über den Versicherungsvertrag [Versicherungsvertragsgesetz, VVG]). Massgebend für den Inhalt und den Umfang der sich aus dem Versicherungsvertrag ergebenden Rechte und Pflichten sind ausschliesslich die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB). Die gegebenenfalls aus Gründen der besseren Lesbarkeit gewählte Verwendung der männlichen Form gilt auch für weibliche Personen.

    Wer ist der Versicherer?
    Versicherer ist die HanseMerkur International AG, Drescheweg 1, 9490 Vaduz, Liechtenstein (nachfolgend HanseMerkur International genannt). Für weitere Informationen besuchen Sie die HanseMerkur International auf www.hansemerkur.ch.

    Wer ist der Versicherungsnehmer?
    Versicherungsnehmer ist die Person, die den Versicherungsvertrag mit der HanseMerkur International geschlossen hat und in der Versicherungspolice als Versicherungsnehmer bezeichnet wird.

    Welche Personen sind versichert?
    Versichert ist bzw. sind die in der Versicherungspolice aufgeführte(n) Person(en) oder Personenkreise mit ausschliesslichem Wohn- sitz in der Schweiz. Welche Risiken sind versichert und welchen Umfang hat der Versicherungsschutz? Die im Rahmen des jeweiligen Versicherungsvertrags versicherten Risiken sowie der Umfang und die Einschränkungen des Versicherungsschutzes ergeben sich aus der Versicherungspolice und den AVB. Nachfolgend zur leichteren Orientierung eine zusammenfassende Beschreibung der angebotenen Versicherungskomponenten:
    – Annullierungs-Versicherung: Entschädigung wird geleistet bei Reiseannullation, Umbuchung, nicht oder verspätet angetretener Reise, bei verspätetem Abflug oder bei Verspätungen während des Hinflugs der gebuchten und versicherten Reise.
    – Reiseabbruch-Versicherung: Entschädigung wird geleistet bei Abbruch, Unterbrechung, verspäteter Rückreise oder bei Verspätungen während des Rückflugs der gebuchten und versicherten Reise.
    – Personen Assistance: Durch den weltweiten 24-Stunden-Dienst der Notrufzentrale werden für auf Reisen aufgetretene Notfälle Beistandsleistungen erbracht, zum Beispiel bei Verlust von Reisezahlungsmitteln oder Reisedokumenten. Entschädigung wird unter anderem geleistet für Kranken- und Gepäcktransporte, die während der versicherten Reise aufgrund akut auftretender Krankheiten oder aufgrund von Unfällen entstehen. Im Todesfall werden die Kosten für die Bestattung im Ausland oder für die Überführung in das Heimatland erstattet.
     – Reisegepäck-Versicherung: Entschädigung wird geleistet, wenn das Reisegepäck der versicher- ten Person während der Reise abhandenkommt oder beschädigt wird und wenn aufgegebenes Reisegepäck den Bestimmungsort wegen verzögerter Beförderung nicht am selben Tag wie die versicherte Person erreicht.

    Wann beginnt und endet der Versicherungsvertrag
    Der Vertrag kommt durch die Annahme Ihres Antrags durch die HanseMerkur International, das heisst mit Zustellung der Antragsbestätigung an Sie, zustande und endet mit der Beendigung der versicherten Reise. Die gesetzlichen Bestimmungen über ein ausserordentliches Kündigungsrecht bleiben von den getroffenen Vereinbarungen unberührt. Wann beginnt und endet der Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz der Annullierungs-Versicherung beginnt mit Zustellung der Versicherungspolice. Bei allen anderen Versicherungen beginnt der Versicherungsschutz ebenfalls mit Zustellung der Versicherungspolice, frühestens jedoch mit Antritt der versicherten Reise. Der Versicherungsschutz der Annullierung-Versicherung endet mit dem Reiseantritt. Bei den übrigen Versicherungen und Versicherungsfällen endet er mit der gegebenenfalls vereinbarten Dauer, spätestens jedoch mit Beendigung der versicherten Reise. Der Versicherungsschutz verlängert sich über den vereinbarten Zeitpunkt hinaus, wenn sich die planmässige Beendigung der Reise aus Gründen verzögert, welche die versicherte Person nicht zu vertreten hat.

    Zeitlicher und örtlicher Geltungsbereich des Versicherungsschutzes
    Der Versicherungsschutz gilt während der Versicherungsdauer weltweit.

    Welche wesentlichen Ausschlüsse bestehen?
    Kein Versicherungsschutz besteht insbesondere, wenn Sie den Versicherungsfall vorsätzlich herbeiführen. Weiterhin besteht kein Versicherungsschutz für Ereignisse, deren Eintreten bei Vertragsabschluss oder Reisebuchung bereits erkennbar waren. Die HanseMerkur International haftet ferner auch nicht für Schäden durch Krieg und innere Unruhen. Die vorbeschriebenen Einschränkungen zum Versicherungsschutz sind nicht abschliessend. Weitere Ausschlüsse ergeben sich aus den AVB sowie aus dem VVG.

    Welche Pflichten haben die versicherten Personen?
    Die nachfolgende Aufzählung enthält nur die gebräuchlichsten Pflichten. Weitere Pflichten ergeben sich aus den AVB und aus dem VVG. Halten Sie den Schaden möglichst gering und vermeiden Sie alles, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte. Falls Sie unsicher sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit der HanseMerkur International auf. Zeigen Sie der HanseMerkur International die Schäden schnellstmöglich an. Die von der HanseMerkur International zugestellte Schadenanzeige muss von Ihnen oder der versicherten Person vollständig und wahrheitsgemäss ausgefüllt und unverzüglich an die HanseMerkur International zurückgesandt werden. Weitere von der HanseMerkur International angeforderte Belege sowie sachdienliche Auskünfte und Nachweise müssen in gleicher Weise zur Verfügung gestellt werden. Verletzen Sie oder die versicherte Person eine der vorgenannten Obliegenheiten schuldhaft, kann die HanseMerkur International die Leistung gemäss VVG verweigern oder kürzen. Weisen Sie nach, dass die Obliegenheit unverschuldet verletzt wurde, bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Der Versicherungsschutz bleibt auch bestehen, wenn Sie nachweisen, dass die Verletzung der Obliegenheit weder für die Feststellung noch für den Umfang der Leistung ursächlich war. Dies gilt nicht, wenn die Obliegenheit arglistig verletzt wurde.

    Wie hoch ist die Prämie?
    Die Höhe der Prämie wird durch die Wahl Ihres Versicherungsschutzes definiert und geht aus der Versicherungspolice hervor. Die genannten Prämien enthalten die aktuelle gesetzliche Stempelsteuer.

    Wie behandelt die HanseMerkur International Daten?
    Die Bearbeitung von Personendaten bildet eine unentbehrliche Grundlage der Versicherungstätigkeit. Bei der Bearbeitung von Personendaten beachtet die HanseMerkur International das schweizerische Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) sowie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Falls nötig, holt die HanseMerkur International von der versicherten Person die erforderliche Einwilligung zur Datenbearbeitung im Schadenformular ein. Die durch die HanseMerkur International bearbeiteten Personendaten beinhalten die für den Vertragsabschluss (Risikoprüfung), die Vertragsverwaltung nach Abschluss des Versicherungsvertrags (inklusive Prämienforderung) sowie die Vertrags- und Schadenabwicklung relevanten Daten. Die erfassten Datenkategorien umfassen Kundendaten (zum Beispiel Name, Adresse, Geburtsdatum usw. sowie weitere Daten zur eindeutigen Identifikation des Versicherungsnehmers), Antragsdaten (Angaben des Antragstellers zum versicherten Risiko, Antworten auf Antragsfragen), Vertragsdaten (zum Beispiel Vertragsdauer, versicherte Risiken und Leistungen usw.), Inkassodaten (zum Beispiel Datum und Höhe der Prämieneingänge, Ausstände, Mahnungen), Schadendaten (Schadenmeldungen, Abklärungsberichte, Rechnungsbelege usw.). In erster Linie werden dabei Angaben der versicherten Personen aus dem Versicherungsantrag und der Schadenanzeige bearbeitet. Im Interesse sämtlicher versicherter Personen findet unter Umständen auch ein Datenaustausch mit Vor- oder Rückversicherern sowie Versicherern im In- und Ausland statt. Zudem verarbeitet die HanseMerkur International Personendaten auch im Zusammenhang mit Produktoptimierungen sowie für eigene Marketingzwecke. Des Weiteren können Personendaten auch an Behörden oder an Dienstleister (zum Beispiel Ärzte, externe Sachverständige, Anwälte usw.) von der HanseMerkur International bzw. der HanseMerkur-Gruppe weitergegeben werden. Zu den in den vorgehenden Abschnitten genannten Zwecken können die Personendaten an Gesellschaften, die zur Unternehmensgruppe der HanseMerkur gehören, sowie an Dritte, auch im Ausland, weitergegeben werden. Die HanseMerkur International bewahrt Daten elektronisch oder physisch gemäss den gesetzlichen Bestimmungen auf. Personen, deren Personendaten von der HanseMerkur International verarbeitet werden, haben nach Massgabe des DSG das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und welche ihrer Daten die HanseMerkur International verarbeitet; es steht ihnen ferner zu, die Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf www.hansemerkur.ch/datenschutz.

    Zuständige Aufsichtsbehörde und Beschwerdemöglichkeit
    Sie können sich mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichts- behörde, die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein, Postfach 279, Landstrasse 109, 9490 Vaduz, Liechtenstein, wenden. Hiervon bleibt Ihre Möglichkeit, den Rechtsweg zu beschreiten, unberührt.

    Schriftverkehr
    Ich willige ein, dass Vertragsunterlagen und sonstiger Schriftverkehr in unverschlüsselter Form als Standard-E-Mail an meine im Antrag angegebene E-Mail-Adresse übersendet werden. Kontaktadresse: HanseMerkur International AG Postfach 9475 Sevelen SCHWEIZ Tel. +41 43 550 2125 service@hansemerkur.ch, www.hansemerkur.ch

     Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)
     er Versicherungsschutz der HanseMerkur International AG (nachstehend HanseMerkur International genannt) ist durch die folgen- den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) definiert. 

     A Generelles 
    1 Versicherte Personen
    1.1 Versichert ist bzw. sind die in der Versicherungspolice aufgeführte(n) Person(en) oder Personenkreise mit ausschliesslichem Wohnsitz in der Schweiz. 
    1.2 Als Familie gelten ein bis zwei Erwachsene sowie gegebenenfalls mitreisende Kinder bis zum 21. Geburtstag, unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis, insgesamt jedoch nicht mehr als sieben Personen. Pro Familientarif müssen mindestens zwei Personen versichert werden. 

    2 Versicherungsdauer 
    2.1 Wann beginnt der Versicherungsschutz? Die Zustellung der Police vorausgesetzt, beginnt Ihr Versicherungsschutz bei – der Annullierungs-Versicherung mit dem Abschluss der Versicherung, – den übrigen Versicherungen mit dem Reiseantritt. Die Reise gilt als angetreten, sobald Sie – das gebuchte und versicherte Verkehrsmittel o- der – das gebuchte und versicherte Objekt betreten. 
    2.2 Wann endet der Versicherungsschutz? Bei der Annullierungs-Versicherung endet Ihr Versicherungs- schutz – sobald Sie das gebuchte und versicherte Verkehrsmittel oder Objekt betreten oder – mit Eintreten des Versicherungsfalls. Bei den übrigen Versicherungen ist das Ende des Versicherungsschutzes in der Versicherungspolice genannt. Der Versicherungsschutz endet aber spätestens mit Beendigung der Reise. 
    2.3 Dauert Ihre Reise länger als ursprünglich geplant? Wenn Sie dies nicht verschuldet haben, verlängert die HanseMerkur International Ihren Versicherungsschutz bis zur Beendigung Ihrer Reise. 

    3 Örtlicher Geltungsbereich 
    Der Versicherungsschutz gilt während der Versicherungsdauer weltweit, vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen in den bausteinspezifischen Bedingungsteilen oder in der Police. 

    4 Prämienfälligkeit
    4.1 Die Höhe der Prämie entnehmen Sie bitte der Versicherungspolice. Die Prämie ist unverzüglich bei Abschluss des Vertrags fällig. Vor Bezahlung der Prämie besteht kein Versicherungsschutz, es sei denn, die Versicherungspolice wurde Ihnen bereits ausgehändigt. 
    4.2 Wird die Prämie zur Verfallzeit nicht entrichtet, so werden Sie unter Androhung der Säumnisfolgen auf Ihre Kosten in Textform aufgefordert, binnen 14 Tagen, von der Absendung der Mahnung an gerechnet, Zahlung zu leisten. Bleibt die Mahnung ohne Erfolg, so ruht die Leistungspflicht des Versicherers vom Ablauf der Mahnfrist an. 
    4.3 Wird die Prämie vom Versicherer per Lastschrift von einem Bank- oder Kreditkartenkonto abgerufen, gilt die Zahlung als rechtzeitig, wenn die Prämie am Abbuchungstag eingezogen werden kann und der Versicherungsnehmer einer berechtigten Einziehung nicht widerspricht. Konnte die Prämie ohne Verschulden des Versicherungsnehmers nicht eingezogen werden, ist die Zahlung auch dann noch rechtzeitig, wenn sie schnellstmöglich nach einer Zahlungsaufforderung des Versicherers in Textform erfolgt. 

    5 Ausschlüsse 
    5.1 Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die verursacht sind durch – Missbrauch von Alkohol, Drogen oder Medikamenten und dessen Folgen, – Suizid oder versuchten Suizid und dessen Folgen, – Teilnahme an Streiks oder Unruhen, – Teilnahme an Wettfahrten und Trainings mit Motorfahrzeugen oder Booten, – aktive Teilnahme an Wettkämpfen von Sportorganisationen und das dazugehörige Training, – Teilnahme an professionellen oder halbprofessionellen Sportveranstaltungen zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten. 
    5.2 Weiter vom Versicherungsschutz ausgenommen sind Schäden, die verursacht sind durch – Teilnahme an gewagten Handlungen, bei denen sich die versicherte Person wissentlich einer Gefahr aus- setzt, – grobfahrlässige oder vorsätzliche Handlungen bzw. Unterlassungen der versicherten Person, – Begehung oder versuchte Begehung von Verbrechen, Vergehen, Übertretungen oder Straftaten bzw. die wissentliche Verletzung von Rechtsvorschriften durch die versicherte Person, – arglistige Täuschung; zudem kann der Versicherer bei betrügerischer Begründung des Versicherungsanspruchs im Sinne von Art. 40 VVG den Vertrag kündigen; – Versicherungsfälle, die während einer Expedition entstehen, sofern nicht anders vereinbart. 
    5.3 Kein Versicherungsschutz besteht für Ereignisse, die zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bzw. Reiseantritts bereits eingetreten waren oder von denen bei Reiseantritt feststand, dass sie bei planmässiger Durchführung der Reise stattfinden mussten. Dies gilt auch für vorvertragliche Leiden. 
    5.4 Soweit in den bausteinspezifischen Bedingungsteilen nicht anders geregelt, besteht kein Versicherungsschutz für Schäden durch Epidemien, Pandemien, Kriege, Bürgerkriege, kriegsähnliche Ereignisse, innere Unruhen, Streiks, ionisierende Strahlen im Sinne des Strahlenschutzgesetzes (StSG) in der jeweils geltenden Fassung, radioaktive Strahlung, Beschlagnahmungen, Entziehungen oder sonstige Eingriffe von hoher Hand. Des Weiteren besteht kein Versicherungsschutz für Schäden, die durch Gewalttätigkeiten anlässlich einer öffentlichen Versammlung oder Kundgebung entstehen, sofern Sie oder andere versicherte Personen aktiv daran teilnehmen. Die HanseMerkur International leistet nicht für Ereignisse auf Reisen, die trotz Reisewarnung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) der Schweiz gebucht, angetreten oder nicht unverzüglich abgebrochen werden. 5.5 Wenn Wirtschafts-, Handels- oder Finanzsanktionen bzw. Embargos der Schweiz, die auf die Vertragsparteien anwendbar sind, dem Versicherungsschutz entgegenstehen, besteht kein Versicherungsschutz. Dies gilt auch für Wirtschafts-, Handels- oder Finanzsanktionen bzw. Embargos, die durch die Vereinten Nationen, die Europäische Union oder die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) erlassen werden, soweit diese nicht schweizerischen Rechtsvorschriften entgegenstehen.
    5.6 Soweit in den bausteinspezifischen Bedingungsteilen nicht ausdrücklich mitversichert, leistet die HanseMerkur International nicht für Schäden, die mittelbar oder unmittelbar auf Naturkatastrophen, seismische Phänomene oder Witterungseinflüsse zurückzuführen sind. 
    5.7 Entgangene Urlaubsfreuden werden nicht entschädigt. 
    5.8 Kein Versicherungsschutz besteht, wenn der Zweck der Reise eine medizinische Behandlung ist oder Heilbehandlungen oder ärztlich angeordnete Massnahmen der Grund für den Antritt der Reise waren. 
    5.9 Kosten für ärztliche Gutachten, Atteste und Pflegepersonal werden nicht erstattet. 
    5.10 Kosten für Verpflegung, Arbeitsausfall und sonstige Vermögensschäden werden nicht erstattet. 
    5.11 Nicht versichert sind Umtriebe, die mit einem versicherten Ereignis in Zusammenhang stehen, zum Beispiel Kosten für die Wiederbeschaffung der versicherten Sachen oder polizeiliche Zwecke. 

    6 Obliegenheiten 
    Ohne Mitwirkung durch Sie und die versicherte Person kann die HanseMerkur International ihre Leistung nicht erbringen. Beachten Sie bitte die nachfolgenden Punkte, damit Ihr Versicherungsschutz nicht gefährdet ist. 
    6.1 Halten Sie den Schaden möglichst gering und vermeiden Sie alles, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte. Falls Sie unsicher sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit der HanseMerkur International auf. 
    6.2 Sie oder die versicherte Person müssen der HanseMerkur International den Schaden so schnell wie möglich melden. 
    6.3 Bei Krankheit, Unfall, Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit oder Bruch bzw. Lockerung von Implantaten benötigt die HanseMerkur International entsprechende aussagekräftige ärztliche Bescheinigungen mit Diagnosen (keine Eigendiagnosen oder Gutachten von Experten oder Ärzten usw., die direkt begünstigt oder mit der versicherten Person verwandt bzw. verschwägert sind) und, im Fall einer Reisestornierung, den Nachweis über die Einreichung der Krankmeldung bei der Sozialversicherung. Diese Dokumente sind der HanseMerkur International binnen 14 Tagen nach Erhalt zuzusenden. Die von der HanseMerkur International übersandte Schadenanzeige müssen Sie oder die versicherte Person wahrheitsgemäss ausgefüllt binnen 14 Tagen nach Erhalt zurücksenden. Zusätzliche von der HanseMerkur International angeforderte Belege, sachdienliche Auskünfte und Nachweise müssen in gleicher Weise und ebenfalls binnen 14 Tagen nach Aufforderung vorgelegt werden. Bei Schäden aufgrund einer Verletzung oder Erkrankung hat die versicherte Person dafür zu sorgen, dass die behandelnden Ärzte gegenüber der HanseMerkur International von ihrer Schweigepflicht entbunden werden. Sofern die HanseMerkur International es als notwendig erachtet, kann sie jegliche Nachweise durch Gutachten unabhängiger Dritter überprüfen lassen oder andere Sachverhaltsabklärungen (einschliesslich der Untersuchung durch einen Vertrauensarzt) vornehmen. 

    7 Folgen einer Obliegenheitsverletzung 
    Verletzen Sie oder die versicherte Person eine der vorgenannten Obliegenheiten schuldhaft, kann die HanseMerkur International die Leistung gemäss VVG verweigern oder kürzen. Weisen Sie nach, dass die Obliegenheit unverschuldet verletzt wurde, bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Der Versicherungsschutz bleibt auch bestehen, wenn Sie nachweisen, dass die Verletzung der Obliegenheit weder für die Feststellung noch für den Umfang der Leistung ursächlich war. Dies gilt nicht, wenn die Obliegenheit arglistig verletzt wurde. 

    8 Mehrfachversicherung und Ansprüche gegenüber Dritten 
    8.1 Bei (freiwilliger oder obligatorischer) Mehrfachversicherung erbringt die HanseMerkur International ihre Leistungen subsidiär, vorbehaltlich einer identischen Klausel des anderen Versicherungsvertrags. In einem solchen Fall gelangen die gesetzlichen Regelungen der Doppelversicherung zur Anwendung. 
    8.2 Hat eine versicherte Person Anspruch aus einem anderen (freiwilligen oder obligatorischen) Versicherungsvertrag, ausgenommen Leistungen aus einer Reiseunfallversicherung, beschränkt sich die Deckung durch die HanseMerkur International auf jenen Teil des Schadens, der den unter dem anderen Versicherungsvertrag gedeckten Anteil übersteigt. Die Kosten werden insgesamt nur einmal vergütet. 
    8.3 Erbringt die HanseMerkur International trotz eines vorhandenen Subsidiaritätstatbestands Leistungen, gelten diese als Vorschuss und die versicherte bzw. begünstigte Person tritt ihre Ansprüche gegen den Dritten (freiwillige oder obligatorische Versicherung) in diesem Umfang an die HanseMerkur International ab. 
    8.4 Ist die versicherte bzw. anspruchsberechtigte Person von einem haftpflichtigen Dritten oder dessen Versicherer entschädigt worden, entfällt eine Vergütung aufgrund dieses Vertrags. Ist die HanseMerkur International anstelle des Haftpflichtigen belangt worden, hat die versicherte bzw. anspruchsberechtigte Person ihre Haftpflichtansprüche bis zur Höhe der von der HanseMerkur International erhaltenen Entschädigung an die HanseMerkur International abzutreten. 

    9 Weitere Definitionen 
    9.1 Risikopersonen sind folgende Angehörige der versicherten Person: – Ehepartner/-in, eingetragene Partner/-in oder Konkubinatspartner/-in, – Kinder, Adoptiv-, Stief-, Schwieger- und Pflegekinder, Enkel, – Eltern, Adoptiv-, Stief-, Schwieger-, Pflege- und Grosseltern, – Geschwister, Schwäger/-innen, Tanten, Onkel, Nichten, Neffen. 
    9.2 Weitere mögliche Risikopersonen sind – versicherte Personen untereinander, die gemeinsam eine Reise gebucht und versichert haben; dies gilt nicht wenn mehr als sechs Personen oder bei Familientarifen mehr als zwei Familien gemeinsam eine Reise buchen; – Betreuungspersonen, – Betreuungspersonen von nicht mitreisenden minder- jährigen Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, – Begleitpersonen bei Gruppenreisen, sofern gesondert vereinbart. 
    9.3 Elementarschäden Als Elementarschäden gelten Schäden, die sich aufgrund von Elementarereignissen wie Hochwasser, Überschwemmungen, Stürmen (Windgeschwindigkeiten von mindestens 75 km/h), Hagel, Lawinen, Schneedruck, Felsstürzen, Steinschlägen oder Erdrutschen ereignen. Schäden infolge von Erdbeben oder Vulkanausbrüchen gelten nicht als Elementarschäden. 
    9.4 Geldwerte Als Geldwerte gelten Bargeld, Kreditkarten, Wertpapiere, Sparbücher, Edelmetalle (als Vorräte, Barren oder Handels- waren), Münzen, Medaillen, lose Edelsteine und Perlen. 
    9.5 Reise Als Reise gilt ein mehr als einen Tag dauernder Aufenthalt ausserhalb des gewöhnlichen Wohnortes oder ein Aufenthalt von kürzerer Dauer an einem mindestens 25 km vom zivilrechtlichen Wohnsitz entfernten Ort unter Ausschluss von Arbeitswegen. Die maximale Dauer einer Reise im Sinne dieser AVB ist auf insgesamt 92 Tage beschränkt. 

     9.6 Reiseunternehmen Als Reiseunternehmen (Reiseveranstalter, Reisevermittler, Fluggesellschaften, Autovermietungen, Hotels, Veranstalter von Kursen usw.) gelten sämtliche Unternehmen, die aufgrund eines Vertrages mit der und für die versicherte Person Reiseleistungen erbringen. 9.7 Öffentliche Verkehrs- oder Transportmittel Als öffentliche Verkehrs- oder Transportmittel gelten jene Fortbewegungsmittel, die aufgrund eines Fahrplans regelmässig verkehren und für deren Benutzung ein Fahrausweis zu lösen ist. Taxi und Mietwagen zählen nicht zu den öffentlichen Transportmitteln. 9.8 Personenunfall Als Personenunfall gilt die plötzliche, nicht beabsichtigte schädigende Einwirkung eines ungewöhnlichen äusseren Faktors auf den menschlichen Körper. 9.9 Motorfahrzeugunfall Als Motorfahrzeugunfall gilt ein Schaden am haftpflichtversicherten Motorfahrzeug, der durch ein plötzliches und gewaltsam von aussen einwirkendes Ereignis verursacht wird und eine Weiterfahrt verunmöglicht oder gesetzlich unzuläs- sig macht. Hierzu gehören insbesondere Schäden durch Aufprall, Zusammenstoss, Umkippen, Absturz sowie durch Ein- und Versinken. 9.10 Schwere Unfallfolgen Unfallfolgen gelten dann als schwer, wenn sie in einer zeitlich begrenzten oder unbegrenzten Arbeitsunfähigkeit oder einer zwingenden Reiseunfähigkeit resultieren. 9.11 Mobile Endgeräte Als mobile Endgeräte gelten elektronische Geräte für netz- unabhängige Daten-, Sprach- und Bildkommunikation und Navigation, die aufgrund ihrer Grösse und ihres Gewichts ohne grössere körperliche Anstrengung tragbar und somit mobil einsetzbar sind. Mobile Endgeräte im Sinne dieser AVB sind Mobiltelefone, Tablets und Notebooks. 9.12 Schwere Erkrankungen Erkrankungen gelten dann als schwer, wenn sie in einer zeitlich begrenzten oder unbegrenzten Arbeitsunfähigkeit oder einer zwingenden Reiseunfähigkeit resultieren. 9.13 Ausland Als Ausland gelten alle Länder mit Ausnahme der Staatsge- biete der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein. 10 Auszahlung von Versicherungsleistungen 10.1 Sobald der Versicherungs- und Prämienzahlungsnachweis vorliegt und die HanseMerkur International ihre Zahlungspflicht sowie die Höhe der Entschädigung festgestellt hat, zahlt sie die Entschädigung innerhalb von zwei Wochen aus. Hat die HanseMerkur International ihre Zahlungspflicht festgestellt, kann jedoch die Höhe der Entschädigung nicht innerhalb eines Monats nach Eingang der Schadenanzeige bei ihr feststellen, haben Sie Anspruch auf einen angemessenen Vorschuss auf die Entschädigung. Wurden im Zusammenhang mit dem Versicherungsfall behördliche Erhebungen oder ein strafrechtliches Verfahren gegen Sie oder eine der versicherten Personen eingeleitet, so kann die HanseMerkur International die Regulierung des Schadens bis zum rechts- kräftigen Abschluss solcher Verfahren aufschieben. 10.2 Kann für den Versicherungsfall eine Entschädigung aus einem anderen Versicherungsvertrag beansprucht werden, geht der anderweitige Vertrag diesem Vertrag vor. 10.3 Die in ausländischer Währung entstandenen Kosten werden zum Kurs jenes Tages, an dem die Belege bei der HanseMer- kur International eingehen, in Schweizer Franken umgerechnet. Als Tageskurs für gehandelte Währungen gilt der amtliche Devisenkurs zum jeweils neuesten Stand, es sei denn, die versicherte Person hat die zur Bezahlung der Rechnungen notwendigen Devisen nachweislich zu einem ungünstigeren Kurs erworben. 11 Verjährung Sofern dem keine besonderen rechtlichen Bestimmungen entgegenstehen, verjähren Forderungen aus diesem Versicherungsvertrag zwei Jahre nach Eintreten des Ereignisses, welches die Leistungspflicht begründet. 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht 12.1 Klagen gegen die HanseMerkur International können beim Gericht am Sitz der Gesellschaft oder am schweizerischen Wohnsitz der versicherten oder anspruchsberechtigten Per- son eingereicht werden. 12.2 Es gilt das schweizerische Recht. 13 Kontaktadresse HanseMerkur International AG, Postfach, 9475 Sevelen, SCHWEIZ, service@hansemerkur.ch. Bausteinspezifische Teile B Annullierungs-Versicherung 1 Versicherungsleistungen und -voraussetzungen Sofern die versicherte Person aufgrund des Eintretens eines versicherten Ereignisses die versicherte Reise nicht wie ge- plant durchführen kann, leistet die HanseMerkur Internatio- nal in folgenden Fällen bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme: 1.1 Reiseannullation Die vertraglich geschuldeten Annullationskosten werden erstattet. Mögliche Vermittlungsentgelte werden bis maximal CHF 100 pro Person oder Mietobjekt berücksichtigt. Voraus- setzung ist, dass Sie solche Vermittlungsentgelte in der Ver- sicherungssumme berücksichtigt haben. 1.2 Verspäteter Reiseantritt Anstelle der Annullationskosten werden folgende Kosten erstattet (maximal bis zur Höhe der Kosten, die bei einer An- nullation entstanden wären): – zusätzliche Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem verspäteten Reiseantritt entstehen; – anteilige Kosten für den nicht genutzten Teil der Reise, gemäss dem versicherten Arrangementpreis (ohne Transportkosten); der Anreisetag gilt als genutzter Ar- rangementtag. 1.3 Umbuchung Wird eine Reise umgebucht, ersetzt die HanseMerkur International die entstehenden Umbuchungskosten bis zur Höhe der Kosten, die bei einer Stornierung der Reise angefallen wären. Wird die Reise ohne Vorliegen eines versicherten Ereignisses bis zu 42 Tage vor Reiseantritt umgebucht, erstattet die HanseMerkur International die Kosten der Umbu- chung bis maximal CHF 30 pro Person bzw. Objekt. 1.4 Einzelzimmerzuschläge Sofern zusammen mit einer Risikoperson ein Doppelzimmer gebucht wurde und diese aufgrund eines versicherten Ereignisses die Reise storniert, erstattet die HanseMerkur Interna- tional – den Zuschlag für ein Einzelzimmer sowie weitere Um- buchungsgebühren oder – die anteiligen Kosten für die Doppelzimmerbelegung der ausgefallenen Person. Die Entschädigung ist auf die Höhe der Annullationskosten begrenzt, die bei einem kompletten Rücktritt anfallen. 

        Schadenmeldung

        Notfall

        Bei einem Notfall erreichen sie die Hanse-Merkur-Versicherung 24-Stunden am Tag. 
        Notrufnummer: +41 43 550 21 21 

        Online Schadensmeldung

        Für dich stehen online Schadenformulare zur Verfügung.
        Folgende Unterlagen werden benötigt:

        • Kopie der Buchungsbestätigung
        • Kopie des Versicherungsnachweises
        • Bankverbindung
        • Adressdaten

        Schaden per E-Mail

        Sende deine Schadenmeldung mit allen Unterlagen an: claims@hansemerkur.ch 

        Schaden per Post

        Sende die Schadenmeldung an: 

        Hansemerkur International AG
        Postfach
        9475 Sevelen