Wer steckt hinter sailingpassion.ch?

Mit Sitz im schönen Thurgau und dem Herzen auf den Meeren der ganzen Welt, sind wir ein aufgeschlossenes Team, das seine Leidenschaft fürs Segeln mit dir teilen möchte. Hinter dem Steuer unserer Segelschiffe und -yachten stehen professionelle und erfahrene Skipper, die dich in den vielen Destinationen auf dem Wasser begleiten. Hinter dem Telefonhörer und den Mails stecken unsere wertvollen Mitarbeiterinnen, die jedes Detail deiner Segeltour kennen und dir gerne behilflich sind, bei jeglichen Fragen.

CEO & Headskipper

Adi

Seit seiner Kindheit segelt der kommunikative Organisator mit Baujahr 1979. Als langjähriger Juniorentrainer und aktiver Regatteur ist er segelroutiniert und hat für fast jede Situation auf dem Wasser die passende Lösung. Seit 2003 sammelte Adi Erfahrungen auf zahlreichen Törns als Crewmitglied und später als Skipper. Seit 2016 setzt er nun seine immense Erfahrung auf professionellen Segeltörns ein. Durch seinen grossen Erfahrungsschatz kann er die Bedürfnisse seiner Crew optimal einschätzen und weiss, wie er mit ihr an die schönsten Orte im Mittelmeer segelt. Wer speziell von Adi’s Erfahrung profitieren möchte, sollte mit ihm ins Skippertraining oder auf einen Meilentörn gehen. Man kann ihn auch als Sailingcoach buchen.

E-Mail schreiben
Telefon: +41 52 552 56 51

Office Managerin

Edith

Edith waltet und schaltet als Allrounderin im Backoffice. Wo auch immer Unterstützung benötigt wird, steht sie mit Rat und Tat zur Seite. Zuverlässig und mit einer gesunden Portion Humor kümmert sie sich um alle organisatorischen Angelegenheiten rund um dein Segelerlebnis und lässt keine deiner Fragen unbeantwortet. Sehr gerne beratet dich Edith, wenn es um deine Segelferien oder einen Familientörn geht.

E-Mail schreiben
Telefon: +41 52 552 56 51

Office Managerin

Mirjam

Mirjam schmeisst das ganze Backoffice, organisiert deine Törns und beantwortet deine Fragen. Sie wickelt deinen Törn organisatorisch ab, stellt dir alle nötigen Dokumente aus und steht für Fragen gerne zur Verfügung. Ganz nebenbei organisiert sie das Büro, erledigt die Buchhaltung und ist für das Marketing verantwortlich. Hast du Fragen zu deiner Segelausbildung, einem Yachtcharter oder zu einem Segeltörn, dann bist du bei ihr richtig.

E-Mail schreiben
Telefon: +41 52 552 56 51

Office & Skipper

Tom

Wasser ist sein Element. Der Jüngste unserer Skipper weist schon eine ordentliche nautische Erfahrung auf. Seit Kindesbeinen ist er auf Booten unterwegs und weiss, wie damit umzugehen ist. Das zu tun, was er mag, bedeutet für ihn Freiheit. Sein Ziel ist, dass jeder Törn für die Crew zum Erlebnis wird und abends im Hafen auf einen tollen Segeltag zurückgeblickt werden kann. Wenn er nicht gerade auf den Weltmeeren unterwegs ist, steht dir Tom mit Rat und Tat zur Seite und hilft dir den passenden Törn für dich zu finden.

E-Mail schreiben
Telefon: +41 52 552 56 51

Grafik & Web

Sina

Sina schaut, dass es von sailingpassion.ch immer etwas Schönes zu sehen gibt. Sei es als Flyer oder auf den sozialen Medien. Sie ist Teil des Grafik-Teams und hat die sailingpassion.ch Website aufgebaut. Nicht nur im Büro und am Telefon kannst du sie antreffen, sie begleitet auch mal einen Ferientörn als sportliche Instruktorin oder Entspannungscoach.

E-Mail schreiben
Telefon: +41 52 552 56 51

Pilates – Instruktorin

Rebi

Die ausgebildete Pilates Lehrerin begleitet unsere Body and Soul Törns und richtet dabei das Augenmerk insbesondere auf das körperliche Wohl. Dass auch das seelische Wohl nicht zu kurz kommt, ist für sie als eine leidenschaftliche Gastgeberin mit zauberhaften Kochkünsten selbstverständlich. Mit ihr an Bord ist eine erholsame Woche garantiert.

 

Skipperin & Office

Martina

Sie segelt seit über 15 Jahren und garantiert mit ihrer genauen und vorausschauenden Art, dass alles wie am Schnürchen läuft. Umsichtig und kompasstreu steuert sie die Yacht während deinem Segeltörn. Als Apothekerin bringt Martina zudem das nötige medizinische Fachwissen mit und hat für fast jedes Anliegen eine Lösung bereit. Martina kennt die Gewässer von Kroatien wie ihre Westentasche.

E-Mail schreiben

Skipper

Dani

Seine Berufung hat er vor mehr als 25 Jahren gefunden und ist seither auf den Meeren unterwegs. Er liebt es, mit Menschen zu reisen und dir unvergessliche Momente zu schenken. Dank Dani segeln wir neu auch in den Seychellen. Seine Freude, ein Boot zu führen ist ansteckend und er hat schon viele Mitreisende dazu animiert, den Segelsport zu erlernen. Er ist Instruktor für Segel- und Motorboote, Hochseetheorie, Astronavigation und Manövertrainings und deshalb auch einer unserer Sailingcoaches. Als Master Scuba Divers versucht er auch, ab und zu Tauchgänge zu organisieren.

Skipper

Sam

Hoch oben in den Bergen oder ganz unten auf dem Meer – da fühlt sich Sam wohl. Das Segeln hat er als Kind im Familienurlaub auf Sardinien entdeckt. Mit kleinen Strandjollen fing es an und wurde dann immer ein wenig grösser bis zum ersten Törn auf Mallorca 2009. Nach einigen Törns folgte 2017 der Hochseeschein und 2018 eine Atlantiküberquerung von den Kanarischen Inseln nach St. Lucia in der Karibik. Segeln ist für Sam eine tolle Abwechslung zum Alltag. Er geniesst das langsame Reisen, die See und die Landschaft zu beobachten. Er liebt es wenn er mit der Crew sich auf das Abenteuer Segeln einlassen kann und so ein wenig Abstand zum Alltag entsteht. Die gemeinsamen Abende vor Anker in der Bucht und dazu ein wenig See Garn spinnen ist für Sam das schönste nach einen erfolgreichen Tag.

Skipper

Rolf

Rolf ist ein wahrer «Seebueb», jede freie Minute verbringt er auf seinem Schiff auf dem Bodensee. Aber dies auch nur im Sommer, denn kalt haben ist gar nicht sein Ding. Deshalb versucht er seit Jahren dem Winter zu entfliehen und verbringt einige Wochen mit Segeln in der Karibik. Im Sommer zieht es ihn aber auch immer wieder aufs Mittelmeer. Für Gemütlichkeit und gute Gespräche ist Rolf immer zu haben. Geht am Schiff etwas kaputt, bringt ihn das nicht aus der Ruhe, ruckzuck ist es repariert.

Skipper

Thomy

Thomas erlebte seine ersten Seemeilen mit Freunden im ägäischen Meer. Er verliebte sich gleich in diese Art des Reisens, wo man die Inseln und Küsten von Meerseite her entdeckt. 2010 erlangte er den Binnenseeschein, kurz darauf den Hochseeschein für Segel- und Motorboote. Die Crew steht für Thomy im Mittelpunkt. Ein Törn zeichnet sich für ihn aus, wenn alle ihre erwünschten Ferienerlebnisse haben durften: Sei es in einer einsamen Bucht zu baden, bei einem Landgang das Städtchen zu erkunden oder schwelgerisch in den Sonnenuntergang zu segeln. Thomys solide Törn-Planung lässt genügend Spontanität zu. Ob die Crew in einer authentischen Taverna an Land einkehren will, oder den Abend gemütlich bei einem Apéro mit guten Gesprächen auf dem Schiff ausklingen lässt. Skipper Thomy garantiert mit einer grossen Prise Spass ein unvergessliches Segel-Erlebnis.

Skipper

Peter

Peter wollte es sogleich wissen. Sein erster richtiger Segeltörn führte ihn bereits über den grossen Teich von Teneriffa nach Martinique. Von Ost nach West, von der Türkei bis in die Karibik ist er schon aus den verschiedensten Häfen in See gestochen. Seit 2021 ist Peter stolzer Besitzer des Hochseescheins. Am liebsten segelt er in warmen Gebieten wo den ganzen Tag gebadet und barfuss gesegelt werden kann. Als unkomplizierter Skipper geniesst er die gesellige Zeit an Bord mit der Crew. Spielt dabei noch die passende Musik, ist er in seinem Element. Wenn der Wind mal stärker um die Ohren weht und die Wellen Schäumchen schlagen, besitzt der ehemalige Radrennfahrer die nötige Erfahrung, um auch bei hohem Puls die Ruhe zu bewahren und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Skipper

Beat

Das Meer und der Wind haben es dem Berner-Oberländer schon früh angetan. In jungen Jahren hat er unzählige Stunden mit Windsurfen verbracht und so das Gefühl dafür entwickelt, wie ein Segel richtig in den Wind zu setzen ist. So war es keine Überraschung, dass er schon bald das Segeln mit Schiffen kennen und lieben gelernt hat. Zuerst mit kleinen, sportlichen Katamaranen und später mit verschiedenen Segelyachten auf See und Meer. Reisen, neue Orte entdecken abseits der Menschenmassen, interessante Leute kennenlernen, am Ende des Tages gemeinsam den Abend gemütlich ausklingen lassen. Deshalb skippert Beat für sailingpassion. Wenn sich die Gelegenheit bietet, ist er auch immer für einen Jass oder andere Spiel zu haben.

Skipper

Andy

Andy ist langjähriger Skipper mit über 60-tausend Seemeilen Erfahrung auf dem Mittelmeer, Atlantik und in der Karibik. Andy verfügt über alle notwendigen Hochseeausweise und ist dipl. Segelinstruktor im Verband der Schweizer Segelschulen VSSS. Seine Leidenschaft für das Segeln und das Meer kennt kaum Grenzen. Nebst der Skipper- und Ausbildungstätigkeit auf Schiffen ist er PADI Taucher und hat während vier Jahren in Vollzeit bei dem Schweizer Segelmacher VM-Sails umfassende Kenntnisse in der Segelkonstruktion erworben. Andy ist definitiv der richtige Mann, wenn du einen Segelcoach brauchst.

Skipper

Philippe

Am Bodensee aufgewachsen, ist Segeln seit seiner Kindheit ein wichtiger Lebensinhalt. Segel- und Motorbootprüfung sowie der Schweizer Hochseeschein waren bestanden, bevor er Auto fahren durfte. Philippe ist aktiver Regatteur, geniesst aber auch die ruhige Seite des Segelns. Es gibt kein schöneres Gefühl, als wenn die Segel gesetzt sind und der Motor ausgeschaltet wird. Ein gutes Essen und ein Glas Wein runden einen gelungenen Segeltag ab. Nebst dem Schweizer Hochseeschein ist er auch im Besitz der RYA Yachtmaster Offshore Lizenz. Mit seinem ruhigen Charakter ist Philippe ein umsichtiger Skipper, dem die Sicherheit der Crew und des Bootes am Herzen liegt.

Skipperin

Barbara

Es war Liebe auf den ersten Törn! Barbara entdeckte ihre Leidenschaft für das Hochseesegeln vor über 15 Jahren. Sie liebt es, auf dem Wasser zu sein, unter weissen Segeln über das Meer zu fliegen, in wunderschönen Buchten zu planschen und beim Schnorcheln oder Tauchen die faszinierende Unterwasserwelt zu bestaunen. Barbara hat schon viele schöne Buchten und Inseln kennen gelernt. Ihr Lieblingsrevier sind die British Virgin Islands und die unberührte Natur mit all den unbewohnten Inselchen der Bahamas. Aber auch in der Südtürkei fühlt sie sich zu Hause und kennt die Gastfreundschaft der türkischen Buchtenrestaurants. Gerne würde sie dich auf einen Törn mitnehmen, um die Begeisterung für das Segeln mit dir zu teilen und in dir die Entdeckerfreude an ganz neuen Erfahrungen zu wecken. Ein Ferientörn mit ihr wird zum unvergesslichen Erlebnis. Barbara ist eine humorvolle Person – ihr Lachen ist ansteckend und Wohlfühlen ist bei ihr garantiert. Ihre Lebensphilosophie: du kannst dem Leben nicht mehr Jahre geben, aber den Jahren mehr Leben.

Skipper

Markus

Segeln und Markus – ein unzertrennliches Gespann! In seiner Kindheit war Markus mit seiner 2-Mann Trapezjolle jede freie Minute auf dem Bodensee unterwegs. Später nahm er an verschiedenen Regatten im In- und Ausland teil und gab seine Leidenschaft für den Segelsport als Juniorenleiter weiter. Kaum im Besitz des Hochseescheins überführte er Yachten im Mittelmeer und machte sich sogar als mehrfacher Weltmeister in der 8er-Klasse einen Namen. Auch wenn Markus ein absoluter Routinier ist, bereitet er jeden Törn akribisch vor und überlässt nichts dem Zufall. Das Wohl der Crew und die Sicherheit stehen bei ihm an oberster Stelle. Auch die Geselligkeit kommt bei ihm nicht zu kurz. Er freut sich übers Schwimmen im warmen Salzwasser, testet gerne die kulinarischen Angebote im Segelrevier, besteht auf An- und Ableger und geniesst die spannenden Gespräche beim Sundowner.

Skipperpaar

Carmen & Iñaki

Das Motto von Carmen, der Allrounderin und Iñaki, dem Kind des Windes lautet: Segeln, Entdecken, Geniessen. Morgens in den Sonnenaufgang segeln, Nachmittags die neue Ankerbucht erkunden und Abends bei Sonnenuntergang den selbstgefangenen Fisch auf dem Hinterdeck grillieren. Je nach Tag wechselt die Reihenfolge an Bord ihres Blauwassercruisers. Durch Iñaki’s langjähriger Erfahrung als Segellehrer und Skipper steuern sie jeden Ankerplatz auch bei Nacht noch sicher an. Seit er mit 8 Jahren sein erstes Jahr auf einem Segelschiff verbracht hat, fliesst Meerwasser durch seine Adern. Carmen als Co-Skipperin zeigt dir wie du selber Fischköder baust, entspannter Freitauchen kannst oder wo an Deck die besten Spots für die Hängematte sind. Gemeinsam steuern sie die SY Anila voller Elan entlang der zentralamerikanischen Pazifikküste von Abenteuer zu Abenteuer. Zur Zeit sind sie in Mexiko unterwegs. Die Segel voll Wind, Meersalz auf der Haut und ein Leben im Rhythmus der Natur – Was kann schöner sein?

Skipper

Frank

Frank ist Langfahrtensegler. Seine Segelpassion fand er vor über 20 Jahren nach einer sechs monatigen Segelreise im Indischen Ozean entlang der Westküste Australiens von Perth nach Darwin. Dann weiter zu den indonesischen Gewürzinseln, den Molluken, bis nach Bali. Anschliessend lebte er für drei Jahre mit seiner Frau und zwei Kindern auf einem eigenen Schiff und bereiste die gesamte Mittelmeerregion und segelte von der Türkei, über zahlreiche griechische Inseln, nach Italien, weiter zu den Balearen bis Südspanien. Inzwischen war er mehrfach als Charterskipper in Eigenregie oder für gute Freunde in der Karibik, den Seychellen, in Thailand, Kroatien und der Ostsee unterwegs. Als Segellehrer auf schweizerischen Binnenseen vermittelt er gerne sein Wissen und ist das ganze Jahr mit Freunden auf zahlreichen Regatten am Walensee, Bodensee und dem Zürichsee anzutreffen. Frank kann aus ganz wenigen Zutaten in der Kombüse eine Festmahlzeit improvisieren, lässt sich auf See nie aus der Ruhe bringen und wenn man eine Gitarre an Bord findet, dann kann man auch einen Abend mit Gesang und Wein geniessen.

Skipper

Rico

Rico segelt schon seit seiner Jugend auf dem Hallwilersee. Mit seiner Familie hat er die Südtürkei als Segelrevier kennen und lieben gelernt. Er war begeistert von dem blauen und sauberen Meer und den feinen Restaurants in den zahlreichen Badebuchten. Weitere Segelreviere kamen im Laufe der Zeit dazu. Er konnte viele initiative Gastgeber mit fantastischen regionalen Küchen kennen und schätzen lernen. Wenn eine Schildkröte im Hafen «guten Tag» sagt oder Delfine das Schiff begleiten sind das Momente, welche man nicht mehr vergisst. Rico ist ein Teamplayer und Organisator, gute Stimmung an Bord und das Wohlergehen seiner Mitsegler liegen ihm als Skipper sehr am Herzen. Gemütlichkeit und die landesüblichen kulinarischen Leckereien kommen beim gelernten Koch und Gastgeber nicht zu kurz. «Ich segle nicht um irgendwo hinzukommen, wenn ich segle, bin ich schon angekommen.»

Skipper

Pedro

Ein Segeltag ist ein verlorener Hafentag! 2008 auf einem Ferientörn infizierte sich Pedro mit dem Segelvirus. Das leise Dahingleiten unter Segeln faszinierte ihn von Beginn weg. Nach dem Motto ganz oder gar nicht, absolvierte er innert wenigen Jahren die Hochseescheinprüfung in Deutschland und der Schweiz. Als er dann 2013 den ersten eigenen Törn durchführte, war der Grundstein für seine Skipper-Karriere gelegt. Seither ist er während mehreren Wochen im Jahr als Skipper auf dem Mittelmeer unterwegs und kennt dieses wie seine eigene Westentasche. Mit Pedro an Bord kann nichts mehr schief gehen. Ihn bringt so schnell nichts aus der Ruhe und er versteht es wie kein zweiter, die einzelnen Crewmitglieder zu einem starken Team zusammenzufügen. Für Pedro gibt es nichts Schöneres, als in guter Gesellschaft den Sonnenuntergang auf dem Wasser zu geniessen.

Skipper

Cyril R.

Cyril entdeckte seine Liebe zum Segeln beim Americas Cup 2003 in Neuseeland, als er per Zufall in den Genuss kam, das Rennen mit dem Team Alinghi hautnah mitzuerleben. Die Faszination des Segelns begann er dann ab 2010 umzusetzen. Es folgten Törns in Griechenland, BVI’s, Grenadinen, Mallorca, Sardinien und vieles mehr. Seit 2013 ist er regelmässig mit der Familie und Freunden in den verschiedensten Segelrevieren unterwegs. In der Schweiz ist Cyril auf der mOcean von Sailbox in verschieden Seen anzutreffen. Auch in Basel auf dem Rhein, wo er als Miliz Bootsführer regelmässigen Kontroll- und Rettungstätigkeiten nachgeht. Begriffe wie Zeit, Wetter, Essen und Flexibilität nehmen für Cyril auf einer Segelyacht eine ganz andere Dimension an. Bei ihm ist man auf einem Ferientörn mit Familie oder Freunden bestens aufgehoben.

Skipper

Jürg

Nebst dem Schweizer Hochseeschein hat Jürg einen RYA Yachtmaster Offshore Commercial Endorsed und ist RYA Instructor. Der gesellige Berneroberländer ist für fast alles zu haben, wenn dabei ein Schiff und Segel im Spiel sind. Segeln ist seine Leidenschaft und Faszination. Entdecken, schulen, cruisen, coachen, chartern, Natur erleben, Kultur begegnen, Land und Leute kennenlernen, Techniken erlernen, sich Skills aneignen, Neues und Unbekanntes erforschen, Abenteuer wagen, Respekt gegenüber Natur und Elementen wahren, den Moment geniessen, Freundschaften pflegen usw. All das und noch viel «more» möchte er mit dir teilen.

Skipper

Sandro

Seit Kindsbeinen von der Rheinschifffahrt Basel fasziniert, infizierte sich Sandro anfangs der 90er-Jahre auf einem Tagesausflug in die Schären vor Hovenäset mit dem Segelvirus. Seit 1998 hat Sandro den Hochseeschein in der Tasche und ist regelmässig mit Freunden auf dem Mittelmeer, in der Ostsee und der Karibik als Skipper unterwegs. Er ist ein geselliger und souveräner Skipper, den so schnell nichts aus der Fassung bringt. Er liebt es, sein Wissen und seine Begeisterung für das Segeln weiterzugeben und zeigt sich dabei sehr geduldig und flexibel. Wer mit Sandro unterwegs ist, fühlt sich rundum gut aufgehoben!

Skipper

Christian

Aufbruch zu neuen Ufern. Mit Christian kannst Du neue Buchten und schöne Marinas entdecken. Es gibt so viele schöne Flecken in den Segelrevieren, warum also zweimal am gleichen Ort ankern? Ausser bei besonderen Juwelen. Das Meer liegt uns zu Füssen. Nur die Neugier nie verlieren. Bei Christian an Bord wirst du gefordert, bist aber auch gut aufgehoben.

Skipper

Cyrill H.

Seit über 30 Jahren ist Cyrill als Hochseeskipper tätig. Solange bereitet er auch schon angehende Skipper auf die theoretische Hochseescheinprüfung vor und hat viele Ausbildungstörns begleitet.. Seine Erfahrung reicht von den Seegebieten Norwegens, Orkneys, Schottlands, Schwedens bis zu Törns im gesamten Mittelmeerraum. Das Gebiet der Kanalinseln Jersey, Guernsey und Alderny mit den hohen Gezeiten und den starken Strömungen darf natürlich nicht fehlen. Er ist ausgebildeter Segel- und Motorbootinstruktor für Binnengewässer, dipl. Segelinstruktor (D-Schein), dipl. Motorbootinstruktor (A-Schein) und besitzt diverse andere Zertifikate rund ums Segeln.

Skipper

Nicolas

Nicolas war schon als Kind von Segelbooten fasziniert. In den Ferien verbrachte er unzählige Stunden in den Häfen und betrachtete verträumt die Yachten am Pier. Als Jugendlicher lernte er dann endlich das Segeln und erwarb sich später eine kleine Yacht, mit welcher er so oft es geht auf dem europäischen Atlantik unterwegs ist. Dort schlägt heute noch sein Segler-Herz am höchsten. Gerne setzt er die Segel aber auch im Norden Europas und in der Karibik. Mit seiner ruhigen und überlegten Art ist er der richtige Skipper für Leute, die noch nie gesegelt sind. Er liebt es, den Zauber des Segelns und von Ferien auf einer Yacht zu zeigen und denjenigen, die das bereits kennen, gemeinsam neue Reviere zu erkunden. Ihm ist wichtig, dass alle den Törn geniessen können!

Skipper

Gunnar

Gunnar ist seit 2010 Skipper und führt seither Ferien- und Ausbildungstörns in Europa und weltweit. Gunnar ist ein unaufdringlicher und geduldiger Ausbildner mit einem breiten Wissen und langjähriger Erfahrung. Nebst modernen Jachten und Katamaranen segelt Gunnar auch traditionelle Segelschiffe und Tallships. Von gemütlich bis sportlich hat alles Platz. Seit 2020 reist er mit seinem Camper kreuz und quer durch Europa und lebt seinen Traum von einem Leben in und mit der Natur. Er philosophiert gerne über aktuelle Themen, übers Aussteigen oder persönliche Entwicklung und begleitet mit seiner Gitarre singende Crews.

Skipper

André

Nachdem er bei seinem ersten Segeltörn überhaupt den Atlantik überquerte, hat ihn das Segelfieber gepackt. Seitdem hat er „fast“ nichts anderes mehr im Sinn. Ob Badeferien, Meilentörn oder Regatta, Hauptsache auf dem Wasser ist seine Devise. Sein Enthusiasmus springt meist auch sehr schnell auf den Rest der Crew über. Die schönen Begleiterscheinungen des Segelns, wie Baden, Sightseeing oder kulinarische Köstlichkeiten kommen bei ihm auch nicht zu kurz, weshalb er gerne in Griechenland oder Kroatien segelt. Das Ziel jedes Törns ist, dass am Ende die gesamte Crew sagt „am liebsten gleich noch eine Woche“.